Zwei Staffeln bei den Pfalzmeisterschaften in Bad Bergzabern


Am 10 Mai traten mehrere Athleten der Altersklassen U18 und Aktive des TSV zu ihrem ersten Wettkampf 2014 an. Schon vor Beginn war klar, dass auf Grund des frühen Termins und der gerade erst begonnenen Freiluftsaison die jeweilige Feinmotorik noch unsicher sein würde und keine überragenden Bestleistungen erwartet werden durften. In erster Linie ging es nach einer langen Wintersaison und einem tollen Trainingslager um eine erste Standortbestimmung.

Bei der männlichen Jugend trat Yannick Osigus im Kugelstoßen mit der 5kg-Kugel an und erreichte mit 9,25m eine respektable, aber ausbaubare Weite. Er steigerte sich von Versuch zu Versuch und zeigte somit, wie es in den nächsten Wochen weitergehen muss. Außerdem bestritt Yannick seinen ersten Wettkampf im 800m-Lauf und erreichte mit 02:33m eine gute Zeit.

Bei der weiblichen Jugend traten Jana Rinnert und Antonia Müller im Weitsprung an. Vor allem der Anlauf war noch zu ungenau und es ging wesentlich darum, einen gültigen Sprung in die Grube zu setzen. Jana Rinnert konnte mit 3,99m fast die 4 Meter-Marke knacken, Antonia Müller schaffte 3,56m. Für beide bleibt für die zukünftigen Wettkämpfe noch (viel) Luft nach oben.

Im Hochsprung trat Jana Riether für den TSV in Erscheinung. Mit 1,40m konnte sie hierbei ihre Bestleistung bestätigen und hat nun die 1,50m als ihr diesjähriges Saisonziel ausgerufen. Im Kugelstoßen, welches direkt nach dem Hochsprung erfolgte (somit blieb nicht einmal Zeit für eine Vorbereitung), erreichte sie 7,81m.

Bei den Männern verpasste Markus Poth im Kugelstoßen mit der 7,25kg Kugel mit 10,97m die 11 Meter und als Vierter auch knapp einen Podestplatz.

Außerdem stellte der TSV zwei Staffeln für die 4×100 Meter:
Bei den Männern starteten Markus Poth, Michael Kremer, Julian Rödel und Ruben Baral ohne jegliches Training und erreichten den 3. Platz mit einer guten Zeit von 48,07sec.

Bei der weiblichen Jugend U18 erreichte die Staffel mit Theresa Krausewitz, Antonia Müller, Jana Riether und Jana Rinnert mit 60,90sec ebenfalls eine gute Zeit und belegte damit den vierten Platz. Für die erstmalige Teilnahme an den 4x100m war dies sehr erfolgreich, da vor allem auch die Wechsel einwandfrei funktionierten.

Insgesamt waren die Pfalzmeisterschaften in Bad Bergzabern somit ein gelungener Auftakt in die Freiluftsaison.

Ein Dankeschön gebührt Michael Kremer, Ruben Baral und Theresa Krausewitz, die „nur“ zum Staffellauf nach Bad Bergzabern gekommen waren.