Zurück von den Mittelstrecken-Staffelmeisterschaften in Annweiler


(Fast) Ideale Wetterbedingungen für gute Zeiten auf der Mittelstrecke gab es für die insgesamt sieben Vereinsstaffeln, die für die kombinierten Pfalz-/Bezirksmeisterschaften gemeldet waren. Elf Vereine hatten für diese Meisterschaften gemeldet und die Zuschauer konnten miterleben, wie eng die Titel auf der Ziellinie entschieden wurden.

Die wohl knappste Entscheidung lieferte sich dabei unsere Männerstaffel mit Markus Wagner als Startläufer, Michael Ohler und Schlussläufer Christian Flügel. Sie wurden in ihrer Altersklasse souverän Pfalzmeister, mussten sich Im Ziel aber der gemeinsam mit ihnen gestarteten Juniorenmannschaften aus Haßloch mit 6 Zehntelsekunden geschlagen geben.

Auch die Frauenstaffel war am Start und das Trio Iris Stern, Pia Winkelblech und Ursula Wagner erlief sich über die 3x800m-Staffel in 8:05 min. den 2. Platz auf Pfalzebene. Nur sieben Sekunden schneller war die Mannschaft aus Annweiler, die allerdings mit zwei Juniorinnen an den Start gegangen waren. Auf der längeren Strecke wäre der Sieg den Kandelerinnen zuzutrauen gewesen.

Die jüngste Mädchenstaffel in der Altersklasse U14 war besetzt mit Vanessa Tropf, Dana Himmelsbach und Marie-Sophie Wagner. Sie schrammten um 85 Hundertstel an der Neun-Minuten-Marke vorbei und landeten auf dem undankbaren vierten Platz.
Einen dritten Platz belegten die älteren Mädchen der U16: Sophia Jünger, Anna-Lena Osigus und Hannah Rödel waren auf derselben Strecke rund eine halbe Minute schneller.

Die beiden jüngsten Jungenmannschaften U14 wurden jeweils ergänzt durch Johannes Weißmann (eigentlich noch U12, Mannschaft II) sowie Henrik Lederer und Alexander Bischoff (ebf. U12, Mannschaft I). Die 2. Mannschaft konnte (auch durch das Stehvermögen von Johannes Weißmann) in der Pfalzwertung den dritten Platz belegen. Simon Schwarz, Niclas Krummel und Johannes kamen nach 8:59 ins Ziel, die erste Mannschaft erreichte den vierten Platz in 10:31 min.

Undankbar war auch die Aufgabe für Silvio Urban, Jonathan Baral und Niklas Lederer: Silvio und Niklas mussten höhergemeldet werden, da ihnen der dritte Mann für die U16 fehlte. Alle liefen aber ein sehr beherztes Rennen und schafften in 10:31 min ein respektables Ergebnis und den Vizetitel (Pfalzebene).

Ein herzliches Dankeschön ergeht an dieser Stelle an Roland Schmidt, der sich bereitgefunden hatte, den Vereinsbus zu steuern, die Meldungen vor Ort zu regeln und viele gute Tipps aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz zu geben. Alle Fotos der Athleten wurden von ihm geschossen.