Zurück vom Montée du Grand Ballon


Der Grand Ballon ist mit 1.424 m der höchste Berg der Vogesen, der Berglauf ist mit 29 Auflagen einer der traditionsreichsten der Region. In diesem Jahr starteten Thomas Dambach und Kai Morgenstern. Sie hatten Glück mit dem Wetter.
Hier der (Fast-)O-Ton von Thomas:
„Am Start angenehme 12° C, wenig Wind und trocken. In der Höhe waren es dann noch 6-8°C (das tut gut, wenn man total aufgeheizt ist.)
Der Lauf war erwartungsgemäß anstrengend und anspruchsvoll, da die Waldwege alle nass, schmierig und zum Teil sehr eng waren. Bei uns würde dieser Berglauf als Trail oder als Cross durchgehen.
Dieses Jahr war der Lauf mit den französischen Berglaufmeisterschaften verknüpft, so dass ein extrem starkes Läuferfeld am Start war. Insgesamt kamen 448 Männer auf der 13,2 km langen Strecke ins Ziel. 1.231 m an Höhe mussten gewonnen, 226 Höhenmeter an Gefällstrecke bewältigt werden.
[Thomas] kam als 260. insgesamt und als 20. in der Altersklasse „Veterans2“ mit einer Zeit von 1:32:17 h an, erwartet [war] eine Zeit um ca. 1:35:00. Kai kam in einer Zeit von 1:39:05 als 328. insgesamt und als 93 in der Altersklasse „Veterans1“ ins Ziel.“

Bilder vom Grand Ballon