Zu Gast in Kandels Partnerstadt Reichshoffen


Reichshoffen, 25. März: Kandels Partnerstadt Reichshoffen trat erstmals als Ausrichter eines 10 km-Laufes auf. Der Einladung des befreundeten  Laufclubs L´ATHLETIC VOSGES DU NORD war eine Gruppe von TSV-Langstrecklern gerne gefolgt. „Wer heute nicht in Reichshoffen mit dabei war, hat wirklich etwas versäumt!“ So lautete das Resümee von Thomas Dambach. Dafür, dass Reichshoffen zum 1. Mal diesen Lauf ausgerichtet hat, war die Organisation perfekt. Organisatorisch hat alles einwandfrei geklappt, das Wetter hat optimal mitgespielt und die Stimmung unter den
Teilnehmern war locker und kameradschaftlich. Mit immerhin 223 Teilnehmern im Ziel, darunter 8 TSV`ler, verbuchte der Partnerclub einen schönen Erfolg.
Unsere Abteilung wurde von den Reichshoffener Organisatoren und
Läuferkameraden sowie auch vom Bürgermeister und dem Beigeordneten der
Stadt Reichshoffen sehr herzlich begrüßt. Erstaunlich war, dass für den
Unkostenbeitrag von 9 € jeder Läufer ein Finisher-T Shirt, im Ziel dann
einen Beutel mit Getränkeflasche, Apfel, Elektrolyt, Knabbergebäck
erhalten hat und obendrein wurde für die ankommenden Läufer
Mineralwasser, Schokoladenstückchen, kleine Salzstängelchen und
Salzbrezeln, Rosinen, Gewürzbrot, geschnittene Bananen und Äpfel angeboten.
Bei herrlichem Sonnenschein war der 10,2 km lange Rundkurs schön, aber
aufgrund der Anstiege auch anspruchsvoll zu laufen. Erfreulich war, dass
der TSV 2 Leute aufs Treppchen bekommen hat. Heinz Dieter Swiateck gewann bei der
anschließenden Tombola auch noch einen Preis.

Michael Ohler war nach 40:37 min der schnellste Kandeler und platzierte sich auf Rang 4 der Veteranen 1. Die weiteren Ergebnisse:

Kai Morgenstern – 41:04 min – Rang 10 der männl. Hauptklasse,

Dr. Thomas Dambach – 41:25 min – Rang 3 der Veteranen 2,

Norbert Wingerter – 47:25 min – Rang 19 der Veteranen 1,

Catherine Bayer-Klier – 49:11 min – Rang 4 der weibl. Hauptklasse,

Heinz-Dieter Swiateck – 50:16 min – Rang 17 der Veteranen 2,

Heidi Weibel – 53:25 min – Rang 4 der weibl. Veteranen 2,

Klaus Bayer – 69:34 min – Rang 2 der Veteranen 2.

Auf jeden Fall ist es diese Veranstaltung wert, im nächsten Jahr wieder besucht zu werden!

Thomas D./Roland