Verregneter Auftakt in Rheinzabern

Trotz widriger Wetterbedingungen traten mehrere Athleten des TSV Kandel bei den Bezirksmeisterschaften in Rheinzabern an.
Im ersten Bahnwettkampf in dieser Saison konnte Constanze Nagl in der Altersklasse U20 mit einer Weite von 8,09m im Kugelstoßen einen zweiten Platz belegen. Tatjana Nuss erreichte in derselben Altersklasse mit 6,62m den dritten Platz.
Julian Rödel sprang im Weitsprung 5,24m und verpasst um 2cm den dritten Platz.
Ruben Baral und Marius Knauth traten gemeinsam beim Kugelstoßen und Speerwurf an. Im Kugelstoßen belegte Ruben mit 8,77m den vierten Platz und verwies damit seinen Vereinskollegen, dessen Kugel bei 7,96m aufschlug, auf den fünften Platz. Auch im Speerwurf belegt Ruben den vierten Platz mit einer Weite von 35,18m in seinem ersten Wettkampf in dieser Disziplin.
Respektable 13,13 sec konnten nach einer Distanz von 100m auf die Siegerlisten für Ruben, der damit einen Saisoneinstand nach Maß schaffte.
In der Altersklasse W14 traten zwei Athletinnen an. Vera Simon konnte im Weitsprungwettkampf als eine der wenigen Athletinnen mit drei gültigen Versuchen den Wettkampf beenden. Zum Schluss stand bei Vera eine Weite von 3,45m. Jana Rinnert konnte mit einem Sicherheitssprung im dritten Versuch noch eine Weite von 3,21m erreichen. Beide Athletinnen traten zum ersten Mal über die 100m an. Bei Jana blieb die Uhr bei 16,02 sec, Vera bei 16,40 sec stehen.
Sophie Scholl belegte einen vierten Platz über die 800m mit einer Zeit von 2:56,41 min. Sie führte in der ersten Runde klar an, konnte ihr Tempo aber verletzungsbedingt nicht weiter gehen. Über die 100m erreichte Sophie eine Zeit von 14,69 sec.

Jana Riether steigerte sich während ihres ersten Wettkampfes im Kugelstoßen von 6,02m auf 6,85m . Im Hochsprung belegte Jana mit einer Höhe von 1,35m einen starken 2. Platz.
Adrian Schmidt trat im 60m Hürdensprint an und erreichte nach 13,10 sec das Ziel.
Johannes Nagl belegte in der Altersklasse der Männer mit 39,91m im Speerwurf einen dritten. Platz.