TSV-Siege in Weißenburg


Weißenburg, 30. Dezember: Eine sehenswerte Crosslaufveranstaltung mit sehr guter Beteiligung hat der RAC Weißenburg auf dem Gelände „Stade du Lycee Wissembourg“ ausgerichtet. Es ist bekannt, dass jeder Crosslauf im Winter seine eigenen Gesetze hat. Sind es oft die vereisten und knochenharten Pisten, die dem Laufenthusiasten zusetzen, so war es diesmal weiches, tiefes Geläuf mit Schlammpassagen, die von den über 300 Teilnehmern volle Konzentration und beste Kondition verlangte. Jedenfalls war es dem Veranstalter gelungen, um das Stadion von Weißenburg einen  Rundkurs über Wiesen- und Feldwege mit typischem Crosscharakter abzustecken. Besonders die Berg- und Gefällstreckenteile forderten alle Kraft. So war es von Vorteil, Spikes mit langen Nägeln angezogen zu haben. Wer mit seinen Trainingsschuhen antrat, war von vornherein im Nachteil.

Der TSV 1886 Kandel war mit einer ausgesuchten Truppe vertreten. Im  Mittelstreckenlauf über 4.200 m musste sich Philipp Wagner mit einigen guten elsässischen Läufern messen. Am Anfang in der Spitzengruppe mitlaufend, konnte er sich in der zweiten Hälfte des Rennens absetzen und in einem überzeugenden Endspurt seinen nächsten Konkurrenten um rund 20 Sekunden enteilen. Nach 14:36 min lief er über die Ziellinie und konnte später als Sieger einen Ehrenpreis in Empfang nehmen. Ein weiterer Sieg gelang  auf gleicher Strecke in der Veteranenklasse 1 (Ü 40 Jahre) unserem Jörg Weinbrecht. Er musste allerdings einen gewaltigen Endspurt hinlegen, um mit einem Minimalvorsprung von einer Sekunde nach 16:28 min als Erster das Zielband zu zerreißen. Auch Pia Winkelblech überzeugte als Zweite der Frauenklasse nach 19:20 min. Dr. Thomas Dambach benötigte hier 18:55 min und platzierte sich damit auf Rang 5 der Veteranen 2 (Ü50).

Damit begnügte er sich aber nicht. Anschließend trat er gleich zum Langstreckenlauf über 8.000 m an. Hier zog er alle Register seinen Könnens und durfte am Ende, nach 37:45 min das Ziel erreichend, sich über einen Podestplatz freuen: Rang drei war der Lohn. Weitere Ergebnisse dieses Laufes:

Kai Morgenstern                  37:53 min      Rang 30 in der Hauptklasse

Catherine Bayer-Klier          38:45 min      Rang 4 in  der weibl. Hauptklasse

Klaus Bayer                          48:51 min      Rang 1 bei den Veteranen 4 (Ü70)

Mannschaftsführer Thomas Dambach durfte am Schluss der Siegerehrung einen Pokal für die erfolgreichste Mannschaft dieser Veranstaltung in Empfang nehmen.

Ein wunderbarer Abschluss des Jahres 2013!