TSV-Erfolge bei Crosslauf-Meisterschaften


Haßloch, 24. Februar: Der Leichtathletik-Verband Pfalz richtete seine diesjährigen Landesmeisterschaften im Crosslauf im Verbund mit den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Haßloch auf der Pferderennbahn aus. Die 8 Starter umfassende Delegation der TSV-Leichtathleten konnte dabei recht erfolgreich abschneiden. Im Lauf der Männer Mittelstrecke über 3300 m ging es knüppelhart zur Sache. In dem vielköpfigen Feld hatte sich nach der ersten Runde unter der Führung dreier Läufer aus dem Norden unseres Bundeslandes eine Fünfergruppe leicht abgesetzt. TSV-Athlet Philipp Wagner hielt auf Position 6 mit geringem Abstand den Anschluss. Er, der aufgrund seiner Prüfungen im Studium in den letzten Wochen nicht so viel trainieren konnte, hielt sich vorsichtig zurück, zeigte aber einen entschlossenen Endspurt, finishte nach 10:45 min, womit er sich noch auf Rang 4 vorarbeitete. Damit war er aber bester Pfälzer und konnte die Pfalzmeisterschaft vor den Konkurrenten aus Rülzheim, Eisenberg, Hassloch etc. gewinnen. Mit Marc Bischof (11:32 min) auf Rang 5 und Christian Flügel (11:51 min) auf Rang 7 platzierten sich die beiden TSV-Neuzugänge auch auf vorderen Plätzen. Damit gewann der TSV Kandel auch die Pfalz-Mannschaftswertung.

Die Frauen und Seniorinnen hatten ebenfalls 3300 m zu laufen. Pia Winkelblech kam nach 14:07 min ins Ziel und siegte damit in Seniorinnenklasse W 35 in der Pfalzwertung.

Für die Senioren der AK 30 – 45 waren 6600 m ausgeschrieben. M 40 Starter Michael Ohler siegte nicht nur in der Pfalzwertung nach 25:17 min, sondern war auch bester Rheinland-Pfälzer. Kai Morgenstern kam hier nach 28:16 min auf Rang 5. Sehr stark war die M 45 besetzt. Jörg Weinbrecht, der Südpfalzmeister über 5.000 m, kam trotz schneller Zeit von 24:57 min „nur“ auf Rang 3. Die Mannschaftswertung ging nach Zweibrücken, aber dahinter folgte schon der TSV Kandel auf dem 2. Rang. Leider platzte die Hoffnung auf einen Medaillenrang bei den Senioren M 50 und älter wie eine Seifenblase, weil wegen Verletzung kurzfristig zwei Ausfälle zu beklagen waren. So blieb nur Heinz-Dieter Swiateck übrig, der in der M 50 über 5500 m den 13. Platz erreichte.

Mit dem Gewinn einer Rheinland-Pfalzmeisterschaft und von vier Pfalzmeisterschaften war dies ein erfreulicher Auftakt in die Meisterschaftssaison 2013.