Südpfalz-KiLa-Cup, Teil 1: Ein gelungener Start!


 

Am Pfingst-Samstag hatten bei strahlendem Sonnenschein gleich 19 Kinder die Möglichkeit, ihr Können in Offenbach unter Beweis zu stellen.
Vom TSV waren gleich 3 Teams am Start:
Das erste Team in der U12 bildeten die „Kandler Superkids“ mit Johannes Weißmann, Khadidja-Leigh Hanß, Julian Bosch, Ruth Baral, Jule Steinbach und Louis Schwarz.
Die „Flying Hornets“ waren durch Zoe Schäfer, Felix Schmitt, Henrik Lederer, Jacob Reiß, Emily Meyle, Alexander Bischoff und Marie-Sophie Wagner vertreten. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm waren für die Athleten 5 Disziplinen zu absolvieren.
Die „Kandler Superkids“ begannen mit einem 50-Meter-Lauf, mit dem alle 6 einen Superstart in den Wettkampf machten. Die „Flying Hornets“ mussten sich zu Beginn beim Schlagball beweisen. Schnell war klar: an diesem Tag war noch vieles drin. Im Anschluss waren für jedes Team noch weitere Disziplinen bis zum Zwischenstand zu bestreiten: Sprint bzw. Schlagball, Weitsprung und Drehwurf. Hervorzuheben hierbei ist, dass alle Kinder beider Teams im Weitsprung über 3 Meter weit sprangen! Nach den ersten 4 Disziplinen wurden die Startzeiten für den abschließenden 800-Meter Teamverfolgungslauf ermittelt. Als die „Kandler Superkids“ auf einem 4.Platz und die „Flying Hortnets“ auf einem 6.Platz landeten (–> die starken Teams starten mit Handicap), war alles klar: Bei diesem Lauf ist noch alles möglich. Durch lautstarkes Anfeuern und eine kämpferische Leistung beider Teams konnten sich die „Kandler Superkids“ einen 2.Platz erlaufen und die „Flying Hornets“ konnten ebenfalls einen Platz gutmachen und sicherten sich den 5.Platz.
Das Team der U10 die „Kandler Bienen“ mit Annika Weißmann, Niklas Kehr, Mika Urbansky, Malte Osigus, Julia Schönitz und Marla Linder hatte einen 4-Kampf zu absolvieren. Sie starten ebenfalls mit einem gemeinsamen Aufwärmen und mussten sich als erstes beim Schlagwurf beweisen, worauf eine Weitsprungstaffel und eine Hindernis-Pendelstaffel folgten. Zum Abschluss galt es einen Biathlon im Tandem zu laufen und möglichst ohne Strafrunden schnell wieder ins Ziel zu kommen. Das Team war hierbei sehr zielsicher und konnte mit nur einem nicht getroffenen Hütchen die Konkurrenz hinter sich lassen. Am Schluss reichte es für den 6.Platz, welcher ziemlich knapp hinter Platz 4 und 5 vergeben wurde.

 

Gratulation an alle 3 Teams für die tollen Leistungen und den guten Teamgeist! Wir freuen uns auf den 2. Teil am 07.09. bei uns im Kandeler Bienwaldstadion!

Nachstehend eine kleine Bildergalerie.