Philipp Wagner mit Neustart


Pfungstadt, 5. August: Nach über einjähriger Wettkampfpause, bedingt durch einen Auslandsaufenthalt innerhalb seines Ausbildungsstudiums, wagte der talentierte TSV-Athlet Philipp Wagner einen Neustart. Dazu hatte er sich ein Abendsportfest im südhessischen Pfungstadt ausgesucht. Dieses 5. Abendsportfest der Saison hatte mit 572 Meldungen einen überwältigenden Teilnehmerrekord. Optimale Wetter-Bedingungen, Ferien in Hessen und allen umliegenden Bundesländern sowie wenige alternative Startmöglichkeiten sorgten für einen selbst in der 28-jährigen Geschichte der Pfungstädter Abendsportfeste noch nie da gewesenen „Run“ auf diese Veranstaltung. Auch aus der Pfalz hatte einige Vereine mehrere ihrer Athleten motiviert, diese Startgelegenheit zu nutzen; darunter der TSV 1886 Kandel, der mit drei AthletenInnen vor Ort war.

Philipp Wagner hatte sich für den 800 m-Lauf gemeldet. Der Veranstalter musste das Riesenfeld in zehn Läufe aufteilen. Philipp war dem schnellsten Lauf zugeteilt. Dieses Rennen wurde von drei Juniorenläufern beherrscht, die mit einer 54er Zeit die erste Runde sehr schnell absolvierten. Im Schlepptau dieser Läufer konnte Philipp sich behaupten und sein Comeback mit einer Zeit von 1:56,98 min auf Rang 2 der Männerwertung abschließen.

Pia Winkelblech hatte sich vor ihrem Senioren-WM-Start in Lyon noch mal einem Test über 5.000 m unterzogen. Sie zeigte aufsteigende Tendenz und konnte im dritten Zeitlauf sich auf die neue Jahresbestzeit von 19:33,51 min steigern.

Schließlich konnte sich der Jugendliche Johannes Wagner über 800 m gut in Szene setzen und mit einer persönlichen Bestzeit von 2:27,41 min die Rückfahrt antreten.