Michael Ohler beim Two Oceans Marathon


Der Two Oceans Marathon  ist eine der bedeutendsten Sportveranstaltungen Südafrikas. Er wird seit 1970 jährlich in Kapstadt ausgetragen, immer am Karsamstag. Waren es beim ersten Lauf 26 Teilnehmer, so hat die Anzahl der LäuferInnen in den folgenden Jahren stetig zugenommen. Seit der Abschaffung der Apartheid-Politik wurde der Lauf auch für ausländische, vor allem europäische, Runners interessant. In diesem Jahr gingen über 11.000 Ultrarunners an den Start, darunter auch Kandels derzeit bester Marathonläufer Michael Ohler. Er nutzte einen Urlaubstrip, um an diesem Lauf teilzunehmen.  Die Hauptstrecke ist ein 56 km langer Ultramarathon mit Start im Stadtteil Newlands; die Strecke führt zwischen Muizenberg und Fish Hoek an der False Bay am Atlantischer Ozean entlang und überquert dann die Kap-Halbinsel über den Chapman’s Peak. Sie verläuft dann auf der Küstenstraße, der Chapman`s Peak Drive, einige Kilometer wieder am Atlantischen Ozean nordwärts entlang und von dort weiter zum Ziel auf dem Campus der Universität Kapstadt am Fuße des Tafelberges. Insgesamt sind über 500 Höhenmeter bergauf und ca. 450 Höhenmeter bergab zu überwinden, die meisten davon auf der zweiten Streckenhälfte. Wegen der spektakulären Ausblicke gilt der Two Oceans Marathon als einer der schönsten Läufe weltweit. Der Name Two Oceans ist aber nicht ganz korrekt, da die False Bay (Falsche Bucht) auch zum Atlantischen Ozean gehört. Der Indische Ozean beginnt erst am Kap Agulhas, welches ca. 150 km südöstlich von Kapstadt liegt.

Teilnahmebedingung für den Ultramarathon ist ein unter fünf Stunden absolvierter Marathon innerhalb des letzten halben Jahres. Das war für Michael Ohler kein Problem, denn schließlich hat der den Marathon schon unter 3 Stunden absolviert. In dem Riesenfeld konnte er sich immer im Vorderfeld der Läuferschar aufhalten, passierte die 28 km-Marke nach 2:02:26 h und die Marathonmarke (42 km) bereits nach 3:04:45 h. Seine Zeit im Ziel betrug 4:06:18 h; damit konnte er sich in der Altersgruppe der 40 – 49Jährigen auf Rang 51 platzieren. Diese Altersklasse gewann mit Hendrick Ramaala immerhin der südafrikanische Rekordhalter über 10.000 m, auch mehrfacher Olympia- und Weltmeisterschaftsteilnehmer.

Wir dürfen auf den Erfahrungsbericht unsere Klubkameraden gespannt sein.