Michael Ohler absolviert erfolgreich die Premiere am Hochkönig


Am 05. Juni startete Michael Ohler beim Laufevent „Hochkönigman“ in Österreich. Das Zentrum des Events lag im idyllischen Maria Alm. Der Ort liegt südlich von Salzburg auf 800 m Höhe am Fuß des Steinernen Meeres. Michael hatte sich für den Endurancetrail angemeldet. Dieser Lauf hatte mit 87,7 km und knappe 5.600 HM die längste Distanz von vier angebotenen Läufen.
Start war Freitagnacht auf Samstag, um 1:00 Uhr. Michael Ohler startete mit 130 weiteren Läufern mit einer großen Portion Ehrfurcht in die Nacht. Trotz der frühen Zeit, war es mit 19°C schon recht warm. Es sollte aber im Laufe des Tages bis zu 31 Grad heiß werden. Da der Lauf Premiere hatte, gab es noch die eine oder andere Kinderkrankheit. Zum Beispiel waren Wegstrecken an einigen Punkten sehr schwer zu finden und der TSV-Langstreckler verlief sich dann auch zweimal. Zum anderen waren die Verpflegungspunkte sehr weit entfernt. Was zur Folge hatte, dass bis zu vier Stunden mit eigener Verpflegung überbrückt werden musste und die eine oder andere Alm zum Wasser nachtanken angelaufen werden musste.
Landschaftlich und technisch hielt der Lauf, was er im Vorfeld versprach. Herrlich verwurzelte Trails, wuchtige Gebirgszüge (Steinerne Meer), Überquerung von unzähligen Gipfeln und Schneefeldern. Das Profil hatte sehr steile Auf- und Abstiege, die mit unserem heimischen Pfälzer Wald nicht zu vergleichen sind. Dadurch blieb im Rennen fast keine Zeit zur Erholung.
Am Ende lief Michael Ohler in 16:15 Stunden als Gesamt 12. überglücklich mit seinem Sohn Emilio an der Hand über die Ziellinie.Zieleinlauf