Klassensieger beim Koberstädter Waldmarathon


Norden ben Hassan, Inhaber von Eichi´s Laufladen und TSV-Langstreckler, ging bereits eine Woche nach seinem verletzungsbedingten Ausscheiden bei den Deutschen 100 km-Meisterschaften in Leipzig beim Koberstädter Waldmarathon an den Start. Die Verletzung hatte sich als Blockade erwiesen, die vom Physiotherapeuten schnell beseitigt war. Koberstadt? Wer zu diesem Event will, muss nach Egelsbach fahren, denn der Lauf wurde von der SG Egelsbach bereits zum 38. Mal hervorragend organisiert. Zwar am Sportstadion des Ortes startend und endend, ist doch die Koberstadt namensgebend. Der Name dieses Gebietes stammt aus der sogenannten Hallstattzeit, umfasst 29 Grabhügel und wird in das erste Jahrtausend v. C. datiert.

Zur Veranstaltung gehört neben dem namensgebenden Marathon noch ein Halbmarathon, ein 10 km-Lauf und ein Kinderlauf. Rund 800 TeilnehmerInnen hatten sich dazu eingefunden. Es war ein heißer Wettkampftag mit hochsommerlichen Temperaturen und so war es ein Glück für die Marathonläufer, dass bereits um 8 Uhr in der Frühe gestartet und größtenteils durch den Wald gelaufen wurde. Der TSV-Läufer lief auf der profilierten Strecke mit rund 400 Höhenmetern ein gleichmäßiges Rennen und kam schon als dreizehnter Zieleinläufer nach 3:30:33 h im Ziel an. Das bedeutete für ihn auch den Klassensieg in der M 45. (RS)