Kinderleichtathletik bei den Bienwaldspielen


Am 11.09.2016 waren im Rahmen der Bienwaldspiele bei bestem Sommerwetter gleich vier Teams in der Kinderleichtathletik für die Kandler am Start.

IMG_6947Die jüngsten Kinder der u8 waren am stärksten vertreten und mussten mit 2 Teams antreten.  Die „Kandler Bienen 1“ mit Noah Kolb, Quentin Müller, Johanna Herp, Johanna Baldauf, Marc Wenner, Lara Yüksel und Nova Happe-Fuchs und die „Kandler Bienen 2“ mit Stefan Schwiegk, Janis Roth, Noah Roth, Flynn Kolb, Emil Herp, Nelly Mühl und Annabell Schwarz mussten einen Wettkampf bestehen aus vier Disziplinen absolvieren. Die Teams mussten eine Hindernisstaffel über Banankartons, den klassischen Schlagballwurf, den Zielweitsprung und den abschließenden Team-Biathlon absolvieren. Für einige der jungen Athleten war es der erste Wettkampf in Kandel und somit absolutes Neuland. Am Ende eines langen Tages, nach einem Wettkampf bei heißen Temperaturen,  konnten die beiden Teams auf Platz 4 und 5 gelangen.

IMG-20160911-WA0014

Die jungen Athleten der u10 waren durch Janika Nehm, Mattis Urbansky, David Baldauf, Manuel Boettcher, Cenkay Gündüz, Christoff Schwiegk, Taleja Bauer, Lena Blaszak und Max Theo Roth  vertreten. Die „Kandler Superbienen“ mussten ebenfalls in vier Disziplinen antreten: Hindernis-Sprint-Staffel, Drehwurf, Weitsprungstaffel und Team-Biathlon. Nach guten Leistungen im Sprung und im Sprint folgte eine sehr gute im Drehwurf und brachte den Zwischenrang 4. Beim abschließenden Team-Biathlon wurde es nochmal spannend, aber die Kandler konnten sich durchsetzten und mit einem starken Rennen den Team-Biathlon  gewinnen. Am Ende bedeutete dies der 2. Gesamtrang von allen 11 Teams!

Unsere ältesten der Kinderleichtathletik bildeten das Team „Flying Hornets“ mit Mika Urbansky, Johanna Boettcher, Karla Martin, Carlotta Boettcher, Leon Strittmatter, Lars Hör, Annika Weißmann und Emilio Ohler. Sie mussten die Spint-Hindernisstaffel, den Drehwurf, den Stabweitsprung und den Stadioncross absolvieren. Auch bei den ältesten stellte sich die Kandler stärke über die Mittelstrecke wieder heraus: Im abschließenden Stadioncross über 1600 Meter konnten sie den 3. Platz erlaufen. Am Ende des Tages landete das Team auf Rang 6.

Wir möchten uns besonders bei unseren Mannschaftsbetreuern Herr Mil, Herr Blaszak, Herr Gündüz, Herr Gümbel, Herr Böttcher bedanken, die unsere Athleten super betreut haben. Ebenso bedanken wir uns bei allen Eltern und Kindern, die uns den gelungenen Tag ermöglicht haben!