(K)Ein Seifen(k)pistenrennen in Heltersberg


  • Temperatur: nahe Null
  • Grip: nahe Null
  • Erfolg: Klasse!

Sechs Muske(l)tiere des TSV starteten im westpfälzischen Heltersberg auf einem anspruchsvollen Kurs mit einer Rundenlänge von ca. 1.500m.

In der jüngsten Konkurrenz der mu14 lief Emilio Ohler ein beherztes Rennen und kam nach zwei Runden auf eine Zielzeit von 13:31,4 min. Das reichte für den dritten Platz auf dem Siegertreppchen.

Julian Bosch startete zwei Alterklassen höher über die selbe Distanz und schaffte mit einer Endzeit von 12:07,4 min. sogar den zweiten Platz in seiner Konkurrenz.

Über drei Runden lieferte Dennis Bachmann in der Männerkonkurrenz die (aus Kandeler Sicht) beste Zeit; 16:21,6 min reichten für Platz 8.
Unschlagbar war hier die Mannschaft der M45: mit Michael Ohler (16:56,5), Kai Morgenstern (19:54,0) und Eric Urbansky (19:58,4) lagen sie als Team mehr als 7 Minuten vor den Verfolgern und konnten sich unter beheizten Pavillons über den Erfolg bei einem Stück Kuchen stärken.

Für Michael Ohler nicht genug: er ging noch einmal auf die Piste und nahm  sechs Runden unter die Füße; nach 9.000m blieben die Uhren bei 35:45,6 min. stehen – Platz 2 in der Alterklasse M45.

PfalzCross 2018 in Bildern

Read Offline: