Frühjahrsklassiker erntet viel Lob – Dank an die Helfer und Sponsoren


Kandel, 13. März: Fast identische Anmelde- und Finisherzahlen wie 2015 wies der diesjährige 41. Internationale Bienwald-Marathon und der 38. Nationale Halbmarathon auf: 2139 Anmeldungen und 1799 Finisher. Die Läufermasse bildete wieder eine großartige Kulisse vor der Bienwaldhalle beim Start des Frühjahrsklassikers am zweiten Märzsonntag.

MdL Alexander Schweitzer schickte zusammen mit MdB Dr. Thomas Gebhart, unterstützt vom Landrat Dr. Fritz Brechtel sowie Stadtbürgermeister Günter Tielebörger die riesige Läuferschlange Punkt 10 Uhr auf den Weg durch den Bienwald.

Die TeilnehmerInnen traten nach dem Zieleinlauf und nach einer Stärkung an den reichlich gedeckten Verpflegungsständen rasch den Weg in die Umkleide- und Duschräume an, da die Sonne in diesem Jahr ihrer wärmenden Aufgabe nicht nachkam. Aber gerade die kühlen Temperaturen sorgten dafür, dass hervorragende Leistungen erzielt wurden. Besonders der Halbmarathon war mit Deutschen Meistern und weiteren Spitzenläufern und Läuferinnen gespickt. 10 Männer unter 1:10 h – das glich schon fast einer Deutschen Meisterschaft.

Insgesamt konnten 1.293 Halbmarathonis und 506 Marathonis im Ziel registriert werden. Jeder Teilnehmer bekam ein hochwertiges Finisher T-Shirt der Firma Saucony, die beim Kandeler Frühjahrsklassiker als Hauptsponsor auftrat.

Zufrieden verließen am Nachmittag die Laufenthusiasten nach diesem gelungenen Lauferlebnis die Bienwaldstadt. Zuvor hatten sie in Kandels guter Stube in der Cafeteria, die von Kandels Leichtathleten mit Kuchen, Kaffee, herzhaftem Essen und leckeren Getränken gut bestückt war, bestens regeneriert.

Neulinge gewinnen den Marathon

In 2:30:49 h lief Richard Schumacher vom Sparda Team Rechberghausen, der in Kandel erstmals in Erscheinung trat, zum Sieg. Die Pfalzmeisterschaft erkämpfte sich der einheimische Michael Ohler. TSV`ler lief nach 2:46:59 h in persönlicher Bestzeit unter dem Sparkassen-Zielbogen über die Ziellinie. Gleichzeitig wurde er mit dieser Leistung zum Pfalz-Seniorenmeister M 45 gekürt. Ebenfalls Pfalz-Seniorenmeister, aber der Klasse M 35, wurde der zweite TSV`ler: Ralf Ströbele. Der Team-Neuling finishte nach 2:59:17 h. Leider kamen zwei weitere Kandeler Starter verletzungsbedingt nicht ins Ziel, so dass die Pfalz-Mannschaftsmeisterschaft nach Maxdorf ging.

Bei den Damen gab es einen knappen Einlauf. Neuling Manishe Sina von der LG Seligenstadt siegte mit wenigen Metern Vorsprung vor der zweifachen Siegerin von 2012 und 2013: Pamela Veith vom TSV Kusterdingen. Beide blieben unter der begehrten 3 Stundenmarke.

Fast Deutsche Meisterschaft“ beim Halbmarathon

Bei den Männern war ein Klassefeld am Start. Die magischen 1:10 h wurden von 10 Läufern unterboten! Die ersten Drei blieben unter dem bisherigen Streckenrekord! Diese drei Spitzenmänner – Simon Stützel, Habtom Weldu und Endisu Getachew – legten von Anfang an ein Höllentempo vor. Gemeinsam umrundeten sie den Wendepunkt bei km 12,3 und kamen fast gleichzeitig im Ziel an. Mit der Siegerzeit von 1:05:14 h für Stützel und 1:05:17 h bezw. 1:06:01 h für Weldu und Getachew wurden absolute deutsche Spitzenzeiten abgeliefert.

Bei den Damen waren es zwei bestimmende Läuferinnen: Die Deutsche Marathonmeisterin von 2015 und für die Olympischen Spiele in Rio vornominierte Lisa Hahner, frisch aus dem Trainingslager in Kapstadt zurück, legte ein flottes Tempo vor und siegte mit neuem Streckenrekord von 1:14:28 h. Damit war ihr ein Leistungsnachweis für den Start in Rio gelungen. Auch die Zweite, Tanja Grießbaum von der LG Rülzheim, blieb mit 1:15:36 h noch unter der alten Bestmarke.

Vom TSV 1886 Kandel waren zwei Läufer und eine Läuferin am Start. Christian Flügel, der die ersten 12 km gemeinsam mit Michael Ohler lief, finishte nach 1:21:27 h und Roland Knöhr, der sich am Morgen ab 6 Uhr noch mit dem Aufbau der Strecke verdient machte, kam mit 1:28:08 h ins Ziel. Bei den Damen absolvierte Astrid Laux-Sitzenstuhl die 21,1 km und finishte nach 1:59:47 h.

Die kompletten Ergebnisse sowie Bilder und Berichte zum Lauf wurden im Internet unter www.bienwald-marathon.de, www.Laufticker.de und www.LaufReport.de veröffentlicht.

Dank an die fleißigen HelferInnen und Sponsoren

Die Leichtathletikabteilung bedankt sich bei allen Helfern und Helferinnen aus der Abteilung und anderen Einrichtungen für die tatkräftige Mithilfe bei der Organisation der Laufveranstaltung am 13. März. Eine Erwähnung verdienen die vielen fleißigen Helfer an der Strecke und im Stadion, die bei wieder frischen Temperaturen den Läufern und Läuferinnen Verpflegung und warme Getränke, die besonders gefragt waren, reichten. Die sehr positive Darstellung in der Presse, im Internet, die Einträge ins Gästebuch, die Kommentare bei Facebook und die vielen E-Mails von Teilnehmern, die sich für die überaus gelungene Veranstaltung bedanken, beweisen wieder einmal den hohen Standard der Kandeler Laufveranstaltung. Der Dank der TSV-Leichtathleten geht an die Kreisverwaltung, an die Stadt Kandel mit dem Team vom Bauhof, den Hallenmeistern der Bienwaldhalle und der IGS-Halle, an das DRK, Ortsverein Kandel, der die Sanitätsbetreuung übernommen hatte, an den MHD, der für das Kochen des Tees zuständig war und die Parkplatzeinweisung vorbildlich abwickelte, sowie an die FFW Kandel, die die Absperrung der Strecke übernommen hatte.

Ehrenpreise stellten zur Verfügung: Herr MdL Alexander Schweitzer, der Landrat des Kreises, Herr Dr. Fritz Brechtel, MdB Dr. Thomas Gebhart, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kandel Volker Poss, der Bürgermeister der Stadt Günter Tielebörger und der Bezirksverband Pfalz.

Für Sponsorenleistungen geht besonderer Dank an die Sparkasse Germersheim-Kandel, die VR Bank Südpfalz, an die Firmen Saucony, Dextro Energy, Hopf`s Müsli, ERDINGER Alkoholfrei, Fun Forest Abenteuer Park, Pfalzwerke Ludwigshafen und Eichi`s Laufladen in Kandel.

Mit Anzeigen und Sachleistungen unterstützten folgende Firmen:

PHYSIO POINT, Kandel Weingut Frank Bohlender, Steinweiler

Hotel „Zur Pfalz“, Kandel Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim

Hotel „Zum Rössel“, Kandel Jeans & more, Kandel

Grafik Design Weibel, Kandel Henze Natur-Mineral, Pirmasens

Software Service Swiateck, Kandel Privatbrauerei Höpfner, Karlsruhe

Obst- u. Spargelhof Zapf, Kandel IUS Weibel & Ness

Pfalz Pokale, Niederotterbach Thüga-Energie

AOK Rheinland-Pfalz

Für Sachleistungen wird diesen Firmen gedankt:

Deco Domus, Kandel Autohaus Tretter, Kandel

Hans-Dieter Roth, Kandel KASA, Kandel

Blumenhaus Roth