Erfolgreiches Auftreten in Reichshoffen


Eine Woche nach dem Bienwaldmarathon, bei dem immer Lauffreunde aus der Partnerstadt mit dabei sind, findet in Reichshoffen ein 10,2 bzw. 23 km langer Naturlauf durch die Vogesen statt. Der nicht anspruchslose Lauf hat einige kräftezehrende Steigungen zu bieten, die die Zeiten mit flachen Straßenläufe nicht vergleichen lässt.

Ohne die erkrankte Titelverteidigerin Pia Winkelblech und dem ebenso erfolgreichen Michael Ohler, er regeneriert sich gerade von dem Bienwaldmarathon, fand eine fünfköpfige Truppe den Weg nach Reichshoffen.

Erstmals stellten sich die beiden jüngsten Läufer Niklas Leder und Amelie Wingerter der Herausforderung der 10,2 km und absolvierten sie mit Bravour. Schnellster Kandler Läufer war Kai Morgenstern mit 43:21 min, was in der zahlreich besetzten Klasse V1M zum 6. Platz reichte. Thomas Dambach erreichte nach 44:06 min das Ziel und konnte damit den zweiten Platz in Klasse V2M (Veteran 2 Männer) belegen. Die nächsten beiden Plätz gehörte der Jugend. Allen voran Niklas Lederer, der eine tolle Form bewies und mit 50:52 min eine beachtliche Zeit hinlegte und damit Zweiter der Klasse CAM wurde. Mehr als vier Minuten nach Niklas erreichte auch Amelie Wingerter das Ziel und konnte mit einer Zeit von 54:30 min sogar den Sieg in ihrer Altersgruppe feiern. Heinz-Dieter Swiateck, erstmals in der Gruppe Veteran 3 Männer gewertet, rundete mit einem dritten Platz den Tag ab. (nw)

Hier die Ergebnisse:

Kai Morgenstern                    43:21 min       V1M    6.

Dr. Thomas Dambach            44:06 min       V2M    2

Niklas Lederer                        50:52 min       CAM    2

Amelie Wingerter                  54:30 min       JUF      1

Heinz-Dieter Swiateck           54:56 min       V3M    3