Endlich geschafft!


Rheinzabern, 14. Dez.: Die 33. Winterlaufserie des TV Rheinzabern begann am letzten Sonntag mit dem 10 km-Lauf und 1.116 Teilnehmern im Ziel. Damit konnte dieser beliebte Winterlauf wieder eine gute Resonanz aufweisen. Die Sieger bei dieser Auftaktveranstaltung gehörten zum Favoritenkreis. Bei den Männern siegte der Hindernisläufer Frederik Unewisse von der LG Region Karlsruhe mit neuem Streckenrekord von 30:29 min und bei den Frauen erwies sich Tinka Uphoff von Spiridon Frankfurt in guten 36:08 min als schnellste Läuferin.

Der TSV stellte wieder eine größere Teilnehmergruppe. Dabei ragte Pia Winkelblech heraus, da sie das beste Einzelergebnis erzielte. Nach mehreren Anläufen durchbrach sie die Schallmauer von 40 Minuten auf der 10 km-Strecke, denn mit 39:59 min erzielte sie eine neue persönliche Bestzeit. Im Lauf wurde sie dabei von mehreren TSV-Jungs unterstützt. Nach längerer Laufpause erreichten auch die Wiedereinsteiger Roland Knöhr, Dr. Thomas Dambach, Karlheinz Gutzler und Heidi Weibel ein gelungenes Comeback.

Platz Name Verein Jg Zeit Klasse Rang
167 Knöhr Roland TSV Kandel 1960 0:39:09  m55 6
212 Morgenstern Kai TSV Kandel 1973 0:39:58  m40 22
214 Winkelblech Pia TSV Kandel 1975 0:39:59 w40 3
216 Dambach Dr. Thomas TSV Kandel 1961 0:39:59  m50 17
223 Gutzler Karl-Heinz TSV Kandel 1968 0:40:14  m45 30
471 Wingerter Norbert TSV Kandel 1963 0:44:42  m50 53
509 Marten Nicolas TSV Kandel 1977 0:45:24  m35 47
615 Weibel Heidi TSV Kandel 1961 0:47:21 w50 8
744 Osigus Heiko TSV Kandel 1972 0:50:02  m40 85

 

Insgesamt 133 Herren-Mannschaften konnten gelistet werden. Zwei Mannschaften stellte der TSV. Die 1. TSV-Mannschaft lief mit Knöhr, Morgenstern und Dr. Dambach in 1:59:06 h auf Rang 34. Die zweite Mannschaft mit Gutzler, Wingerter und Marten platzierte sich mit 2:10:20 h auf den Rang 66.

Hier geht’s zur Bildergalerie